XVI – Der Turm

Kurz Bedeutung:

Zerstörung, Enttäuschung, Verlust, Niederlage, Ruin, Bankrott, Hochmut, Fall

„Die Wahrheit liegt hinter den Dinge, denn in jeder Situation befindet sich ein Geschenk“

Der Blitz schlägt in einen hohen Turm ein und zerstört seine Krone. Sinnbildlich stellt der Turm ein Gebäude aus Illusionen dar und die Krone steht für das Ego des Menschen, der sich in seiner eigenen Selbstgefälligkeit verloren hat. Eine blau gekleidete Frau und ein rot gewandeter Mann stürzen in die Tiefe. Das Grau des Turmes und der Wolken symbolisiert Depressionen und Verzweiflung, die durch die Dunkelheit des Hintergrundes und die gelben Feuerzungen noch verstärkt werden.

Die Karte der Zerstörung erinnert den Menschen an ein Schicksal, dem er nicht entkommen kann. Diese Macht wirft ihn hinaus aus einem Gefühl der Erhabenheit und Sicherheit. Die Zerstörung hat viele Gesichter: Kritik, Verlust, Trennung, Niederlage, Enttäuschung, Misserfolg, Ruin, Ohnmacht, Krankheit, Tod. In einem derartigen Zustand sucht der Mensch nach einem Ausweg, findet tröstende Erklärungen und verstrickt sich doch nur immer tiefer in sein Schicksal. Der einzige Ausweg liegt im sich Ergeben.

Erst wenn man loslässt, sich wirklich fallen lässt, die Furcht erlebt, beginnt man, den Sinn der Zerstörung zu ahnen: Es ist die Vertreibung aus dem selbst erschaffenen Paradies.

Deutung als Tageskarte:

Sie müssen eine sehr große Anpassungsfähigkeit beweisen, damit Sie nicht von Ihren eigenen Illusionen wie ein Blitz getroffen werden. Altes geht und Neues entsteht!

Bedeutung als Beziehungskarte:

Es ist dicke Luft angesagt. Sie sollten das Gespräch suchen, um gewissen Dinge zu klären. Es gibt nichts, was nicht zu klären geht.

Bedeutung als Berufskarte:

Überdenken Sie alte Konzepte oder gar Prinzipien. Sie ernten Ablehnung, werden nicht befördert oder bekommen Schwierigkeiten aufgrund fehlender Finanzen.

 

  • Was this card helpful ?
  • yes   no
Tarotkarte
33% of our readers found this card helpful (based on 3 votes, 1 yes and 2 no).