Zehn der Stäbe

Kurz Bedeutung:

Niederlage, Energielosigkeit, Bankrott, Mattigkeit, Erschöpfung, Stress

„Ich gewinne Klarsicht und mache mit der nächsten Sache weiter!“

Eine gebückte Gestalt trägt ein Bündel von Zehn der Stäbe. Sie scheint unter der Last fast zusammenzubrechen. Die Figur wirkt gedrungen und strahlt dadurch Schwere aus, was durch die bräunliche Farbe der Kleidung noch unterstützt wird. Ganz im Bildhintergrund steht überproportional ein Haus. Man kann es als Ziel deuten oder als Metapher für das „eigene Heim“ oder auch das „eigene Ich“. Es wurde alles an den Rand gedrückt und wirkt dadurch klein.

Die Zehn der Stäbe gehören zu dem Element Feuer. Die Karte spiegelt das Ende des natürlichen Feuerzyklus wieder. Die Ziffer Zehn steht für einen endgültigen Schlussstrich – und damit einem frischen Neubeginn.

Deutung als Tageskarte:

Die Karte erlaubt zwei Interpretationen zu Ihrer wirtschaftlichen Situation. Die eine deutet auf eine wirtschaftliche Erschöpfung, auf Verluste, sogar auf einen Bankrott hin. Die andere Seite besagt, dass Sie erschöpft sind und alle Ihr Gelder, Ihr Reichtum, Ihre ganze wirtschaftliche Situation zu einer Last geworden ist, der Sie sich entziehen möchten.

Bedeutung als Beziehungskarte:

Sie sind erschöpft, Ihre Beziehung, Ihr Feuer braucht Nahrung. Jetzt heißt die einzige richtige Entscheidung, sich zurück zu ziehen und sich selbst aufzutanken.

Bedeutung als Berufskarte:

Sie sind geschlagen. Alles ist zur Last geworden, Ihre Kraft und Geschicklichkeit, Ihr Wissen, der Besitz und die Menschen um ihnen herum, eben alles das was Sie bewunderten, schmückte und zierte. Was Sie jetzt nötiger brauchen, als alles andere, ist eine schöpferische Pause, eine Kur, frische Luft und einen Menschen, der sich um Sie kümmert. Lassen Sie alle Ihre beruflichen Geschäfte weites gehend ruhen und bündeln Sie Ihre Kraft.

  • Was this card helpful ?
  • yes   no
Tarotkarte
100% of our readers found this card helpful (based on 3 votes, 3 yes and 0 no).